Portrait

Sylvia Klink, Diplom-Designerin

Geboren und aufgewachsen an der Nordseeküste. Abitur mit Leistungsfächern Englisch und Kunst. Besonderes Interesse für Psychologie. Landessiegerin bei europäischem Schüler-Wettbewerb (Entwicklung eines TV-Vorspanns). Studium: Kulturwissenschaften in Bremen und Design an der FH für Design in Münster. Diverse studienvorbereitende und -begleitende Praktika.

Meine Schwerpunkte waren: Design for Age, barrierefreies Design (generationsübergreifende Gestaltung ohne Stigmatisierung und mit Rücksicht auf handicaps), Umwelt und alternative Materialien. Abschluss mit Diplom in Produktdesign.

Es folgte eine intensive Auseinandersetzung mit Schutzrechten. Meine Diplomarbeit wurde dank der Förderung für studentische Innovationen von der BIA (Bremer Innovations Agentur) zum Patent angemeldet. Die Patenterteilung erfolgte 2005.

1999: 1. Platz bei international ausgeschriebenem Wettbewerb von Daimler Chrysler für Schiele und Prieser (S+P), Bremen (Konzept für Neu- und Umbauten von Autohäusern). Umsetzung von S+P seit 2000.
2000 Anstellung dort als Innovationsassistentin, Möbeldesignerin und Innenarchitektin. Freiberufliche Projektarbeiten (Büro-, Praxen- und  Autohausplanungen, Küchen, Messestände) folgten ab 2001. Babypause 2002. Umzug nach Berlin 2003. Hauptberuflich selbstständig  seit 2004 bis heute. Diverse Fortbildungen in den Bereichen Projektmanagement, Werbemittel-Gestaltung, Corporate Design, Präsentationen, Programmierung.

2006/2007 Anstellung im Bereich Medien an der privaten Hochschule School of Governance, Risk & Compliance (School GRC) und deren angeschlossenen Instituten der Steinbeis Stiftung. Verantwortlichkeiten u.a. für das Corporate Design, Grafik, Internet und Intranet.

2010 Gründung von design in gemeinschaft als Kooperation für selbstständige Designerinnen.

Seit 2013 Trainerin für Produktdesign an Berliner Schulen mit Projekten zum Thema Upcycling, Umwelt, Nachhaltigkeit und Produktentwicklung freiberuflich für verschiedene Bildungsträger. Seit Sommer 2014 Leiterin der Mid-Up-Werkstatt (Upcycling) an der Erika-Mann-Grundschule in Berlin; Aufbau und Gründung der Die Müllverwandler als Angebot für die Kinder im Rahmen des WUV (Wahlunterrichtsverpflichtender Unterricht), als AG und innerhalb von Projektwochen. Schnittstelle von Design, Kunst und Theater. 2014 Leitung Workshop kreative Kompetenzen (Kulturagenten). 2014/2015 Leitung Kreativitätsworkshop bei Die Wille gGmbH. Es folgt eine Anstellung als Designerin dort. Aufgabenbereiche: Projektentwicklung einer Upcycling-Design-Linie, mit Einzelstücken und ersten Serienproduktionen. Ideenfindung und Kreativitätstraining mit Langzeitarbeitslosen. Mitarbeit bei der Entwicklung von Wertraum. Ab 2015 folgte eine verstärkte Konzentration auf die schulischen Aktivitäten und einer weiteren Kontaktpflege über das Repair Café, das (un)regelmäßig mit den Kindern besucht wurde.

2015 1. Platz für die Erika-Mann-Grundschule beim Umweltpreis Mitte für die Projektwoche unter der Klassenleitung von Dagmar Lunow und Hannah Deppe und Förderpreis 2015 bei PLUS (Praktisches Lernen und Schule) für die Müllverwandler-Werkstatt. Seit 2015 Kooperationen und Kontakt im Kiez mit Terracycle, den Weddingwandlern und dem himmelbeet im Rahmen der Lehrtätigkeit an der Erika-Mann-Grundschule und darüber hinaus. 2015 Teilnahme an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung zusammen mit den Weddingwandlern. Unser Beitrag: ein Spiele-Nachmittag mit Spielen aus Upcycling-Materialien (Ergebnisse einer Projektwoche an der Erika-Mann-Grundschule).

Seit Sommer 2016 zusätzlich Schnittstelle an der Erika-Mann-Grundschule für die Kunstvermittlung (Kreative Kompetenzen) in Kooperation mit dem Hamburger Bahnhof –
Museum für Gegenwart – Berlin im Auftrag der Kulturagenten. Link zum Projekt.

Seit 2019 Dozentin für Kunst und Design / kreative Prozesse am Staatlichen Schulamt Brandenburg an der Havel.

Preise / Auszeichnungen / Artikel:

2016 1. Platz Umweltpreis Berlin Mitte mit den Puppenbau- und Filmprojekt “ Eine fast unendliche Geschichte – die traurige Kaiserin“
Klassenleitung: Babette Ponndorf, Theater: Nicole Huiskmap

2016 ein weiterer 1. Platz beim Umweltpreis Berlin Mitte ging an das Projekt: „100-Jahr-Feier der Erika-Mann-Grundschule – ein Nachhaltigkeitsprojekt“ ; Klassenleitung: Guido Richer und Vanessa Tobula

2016 Förderpreis PLuS für das Projekt „Unsere Außenstelle des Naturkundemuseums an der Erika-Mann-Grundschule“ für die 6. Klasse von Heidemarie Tandel und Silvia Grebe.

2016 Auszeichnung für die beste Präsentation für das Projekt „Unsere Außenstelle des Naturkundemuseums an der Erika-Mann-Grundschule“  (Präsentation im Roten Rathaus/Verleihung von PLuS)

2017 3. Platz Umweltpreis Berlin Mitte für die ISA 9 (JÜL 1 bis 3) der Erika-Mann-Grundschule (Müll, Mülltrennung und Milchpäckchen) Klassenleitung: Sandra Schlesinger

2018 3. Platz Umweltpreis Berlin Mitte (4. Klasse) der Erika-Mann-Grundschule (Galaxie-Projekt) Klassenleitung: Babette Ponndorf

2018 Förderpreis PLuS für das Projekt „Fantastische Unterwasserwelten – Mikro-und Makroplastik in unseren Meeren “ für die 6. Klasse von Heidemarie Tandel.

2018 Auszeichnung für die beste Präsentation für das Projekt  (Präsentation im Roten Rathaus/Verleihung von PLuS)

2018 Artikel in Die Grundschulzeitschrift, Heft 310|2018 Kitsch, über Förderung kreativer Kompetenzen und Erlernen kreativer Problemlöseprozesse. Schaffung kreativer Situationen für Kinder wie in der Upcycling-Werkstatt der Erika-Mann-Grundschule in Berlin. Autoren: Karin Babbe und Sylvia Klink

2019 Aufnahme des Lebenshilfe-Wettbewerbsbeitrages „Galaxie der Vielfalt“ in den Online-Katalog der Lebenshilfe… Link zum Projekt

 

 

Weiterführende Links:

Sylvia Klink

Sylvia Klink